Urea / Harnstoff - natürlicher Feuchthaltefaktor auch in der Naturkosmetik

Ein einzigartiger Wirkstoff

Urea (oder auch Harnstoff) ist ein Stoffwechselprodukt, das auf der gesunden menschlichen Haut vorkommt. Es zählt zu den sogenannten natürlichen Feuchthaltefaktoren (NMF, natural moisturizing factors) der Haut und kommt in gesunder Haut mit einem Anteil von etwa 7 % vor. Urea sorgt auf der Haut für ein verbessertes Wasserbindevermögen. Es ist hygroskopisch, das heißt es zieht Feuchtigkeit aus der Luft an und bindet sie, wodurch die Haut befeuchtet wird.

Bei Neurodermitis, Psoriasis und trockener Haut ist der Urea-Anteil der Haut zum Teil stark vermindert. Bei Neurodermitis-Patienten ist der Urea-Gehalt um bis zu 70 % herabgesetzt, in geschädigter Haut sogar um bis zu 85 %.¹ Dadurch fehlt Neurodermitishaut ein wichtiger Baustein, der die Haut mit Feuchtigkeit versorgt. Das Fehlen macht es nötig, dass Urea von außen auf die Haut aufgetragen wird, und so den Mangel bekämpfen und den Haushalt ausgleichen kann.
 

Herkunft

Urea kommt, wie es sein deutscher Name Harnstoff bereits ausdrückt, auch im menschlichen Urin und auch im Schweiß vor. Lange Zeit wurde es teilweise verunglimpft. Es wurde suggeriert, dass in den entsprechenden Urea-haltigen Mitteln Urin eingesetzt werde. Dies ist natürlich nicht korrekt, Harnstoff wird bereits seit langem synthetisch hergestellt und enthält keinerlei Bestandteile menschlichen oder tierischen Urins und ist somit absolut hygienisch. Die synthetische Herstellung von Urea stellt einen Meilenstein in der Biochemie dar. Bereits 1828 wurde durch den deutschen Chemiker Friedrich Wöhler mit Urea zum ersten Mal ein Stoff aus ausschließlich anorganischen Stoffen synthetisiert. Urea wird heute nicht nur in der medizinischen Kosmetik, sondern auch in der Pharmazie und Medizin genutzt.
 

Vielfältiger Einsatz in Kosmetik und Medizin

Der Einsatzzweck von Urea in Kosmetik und Medizin hängt von seinem prozentualen Anteil im jeweiligen Mittel ab. Bei einer Dosierung bis zu 10 % hat Urea die bereits beschriebene feuchtigkeitsbindende Wirkung, also genau das, was Neurodermitiker sich davon versprechen. Bei Konzentrationen von bis zu 20 % wirkt Urea keratoplastisch und wird für Hornhautreduzierungen speziell im Fußbereich eingesetzt. Urea-Konzentrationen über 20 % wirken hornhautauflösend und werden meist in Kombination mit Arzneistoffen gegen Pilzinfektionen im Bereich der Zehen- oder Fingernägel genutzt, da Urea hier die Nägel so weich macht, dass der beigefügte Arzneistoff eindringen und den Pilz bekämpfen kann.
 

Einsatz von Urea bei Neurodermitis

In Neurodermitispräparaten ist der Anteil an Urea meist auf 10 % begrenzt, kommt in allen möglichen Abstufungen vor und wird meist mit weiteren Wirkstoffen wie zum Beispiel Glycerin kombiniert, um eine verstärkte Wasserbindung der Haut hervorzurufen.² Dabei konnte in einer Studie festgestellt werden, dass eine kombinierte Zubereitung mit Urea und Glycerin den Einsatz von Urea oder Glycerin allein in der hydratisierenden Wirkung übertraf.³ Bei einer Einsatzkonzentration von ca. 10 % Urea entsteht zudem eine juckreizstillende Wirkung.

Die Stärke der befeuchtenden Wirkung von Urea hängt auch von der Formulatur ab. Schnelle Hilfe bietet Urea gelöst in einer Öl-Wasser-Formulierung. Dabei wirkt es jedoch nicht so stark. Eingesetzt in einer Wasser-Öl-Rezeptur ist die Wirkung weniger schnell, dafür gleichmäßiger, wodurch die feuchtigkeitsbindende Funktion länger anhält.⁴

Der Einsatz von Urea ist unbedenklich, da es sich um einen sehr verträglichen Wirkstoff handelt, der weder Allergisierungspotenziale aufweist noch sich Resistenzen bilden können, die die Wirkung über die Behandlungszeit abschwächen könnten. Urea ist daher auch für die Langzeitbehandlung geeignet.

 

Einzigartig in Kombination mit dem Lacto-Intensiv Wirkkomplex

Die Wirkung von Urea wird in unseren Produkten zusätzlich durch den Lacto-Intensiv Wirkkomplex unterstützt. Der Komplex wird aus Bio-Molke gewonnen und bewirkt eine weitere Normalisierung der Hautflora und des Säureschutzmantels der Haut. Des Weiteren sorgen Inhaltsstoffe wie natürliche Milchsäure, essentielle Aminosäuren und Spurenelemente für eine verbesserte Regulierung des Feuchtigkeitshaushalts der geschädigten Haut.
 

 

Pflege-Informationen zum Thema Urea:

 

Mehr Lesenswertes über Urea in unserer Pflege-Information
Pflege-Information
Urea

 

 

Unsere Urea-Produkte auf einen Blick:

Salben & Cremes mit Urea

Fußpflege mit Urea

BEQUEM BEZAHLEN MIT:

Wirkstoffe:

Wirkstoff-Lexikon
Lacto-Intensiv Wirkkomplex
Urea / Harnstoff
Mikro-Silber

Beratung:

Gerne beraten wir Sie
telefonisch werktags
von 9 - 16 Uhr:

02689/922980


BIOTURM-Newsletter

Zum BIOTURM-Newsletter anmelden

Newsletter abbestellen

English english
Francais français
 

Zertifizierungen:

Zertifizierungen

 

facebook facebook.com/Bioturm

Impressum | Kontakt | AGB | Liefer- und Zahlungsbedingungen | Datenschutzerklärung | Widerrufsrecht | Sitemap

BIOTURM Händlersuche Händlersuche
+++ kostenloser Versand innerhalb Deutschlands - ohne Mindestbestellwert +++