Umweltschutz geht uns alle an - uns als Naturkosmetik-Unternehmen natürlich besonders.

 

 

Das Unternehmen BIOTURM GmbH ist seit 2018 klimaneutral. Doch was genau bedeutet das? Alle Emissionen, die durch das Unternehmen entstehen und nicht weiter reduziert werden können, werden ausgeglichen. Dies umfasst beispielsweise Heizung und Strom, betriebsbedingte Fahrten aller Mitarbeiter (insbesondere Arbeitswege), den gesamten Fuhrpark, alle Geschäftsreisen und Drucksachen.

Dabei werden für alle unsere Aktivitäten die dabei anfallenden CO2-Emissionen errechnet. Auf diese Zahl kommt dann noch ein Sicherheitszuschlag in Höhe von 10 %, mit dem Kleinigkeiten pauschal angerechnet werden. Am Ende eines jeden Jahres steht dann unter dem Strich ein Wert, der aussagt, wie viel CO2 wir durch unsere Geschäftstätigkeit emittiert haben. Im Jahr 2019 waren dies 79.600 Kilogramm CO2.

Diese 79,6 Tonnen CO2 werden dann durch Klimaschutzprojekte auf der ganzen Welt kompensiert. Jedes Kilogramm CO2 wird dabei mit einem projektabhängigen Betrag in Euro vergütet. Dieses Geld wird dann in den Projekten dazu eingesetzt CO2 einzusparen.

Für den Ausgleich unserer betrieblichen CO2-Emissionen haben wir ein Projekt für sauberes Trinkwasser in Kenia gewählt. Verunreinigtes Wasser ist in Afrika südlich der Sahara für mehr als 315.000 vorzeitige Todesfälle pro Jahr verantwortlich. Um das Wasser verwenden zu können, wird dieses oft mit einfachsten Mittel abgekocht - vornehmlich mit offenen Feuern mit Kohle oder Holz, was zum einen CO2 freisetzt, zum anderen werden für Feuerholz immer größere Flächen entwaldet. Durch das von uns unterstützte Projekt wird das Wasser chemisch (z. B. mit Chlor) oder mechanisch (mit Wasserfiltern) aufbereitet oder Grundwasser aus Brunnen zugänglich gemacht und steht der Bevölkerung kostenlos zur Verfügung. Dadurch wird der Brennholzverbrauch gesenkt und lokale Wälder werden geschützt. Durch das Projekt werden jährlich 45.000 Tonnen CO2 eingespart.

 

Bilder © ClimatePartner

 

 

Um auch die CO2-Emissionen, die durch unsere Produkte entstehen, auszugleichen, sind unsere neuen seifenfreien Feststücke und festen Shampoos komplett klimaneutral. Dabei werden sowohl die Rohstoffe als auch die Produktion und die Lieferung über alle Handelsstufen hinweg beachtet. Unsere Feststücke und festen Shampoos sind zudem komplett plastikfrei und die Faltschachtel zum Schutz der Produkte besteht aus Graskarton, in welchem Papier durch den Einsatz von einheimischem Gras eingespart wird. Dabei wird kein Gras genutzt, dass als Futter Vieh fehlen würde. Das Gras stammt ausschließlich aus landwirtschaftlichen Ausgleichsflächen und darf in Deutschland ausdrücklich nicht zur Verfütterung an Vieh genutzt werden.

Für den Ausgleich der CO2-Emissionen aus unseren Feststücken haben wir ein Projekt in Rimba Raya auf der indonesischen Insel Borneo gewählt. Der dortige Wald ist einer der beiden letzten Rückzugsorte für Orang Utans. Diese wie auch viele weitere Tier- und Pflanzenarten sind durch die Rodungen für neue Palmölplantagen stark bedroht. Das Projekt schützt 64.000 Hektar Regenwald. Dabei werden den dort lebenden Menschen alternative Einkommensquellen zur Abholzung geboten, z. B. in der Kautschukernte.

Bilder © ClimatePartner

 

 

Auch bei der Nutzung des Internets wird CO2 emittiert. Server und Rechenzentren laufen rund um die Uhr, verbrauchen Strom und produzieren Wärme. Damit dies auch langfristig funktioniert, müssen die Serverräume gekühlt werden, was zusätzlich CO2 produziert.

"Eine Studie aus 2014 hat errechnet, dass das Internet 2012 4,6 Prozent des weltweiten Stromverbrauchs ausgemacht hat. Damit wäre das Internet im internationalen Ländervergleich Platz sechs hinter China, den USA, der EU, Indien und Japan. Das Internet und all seine damit verbundenen Geräte verbraucht damit mehr Strom als zum Beispiel Russland und fast so viel wie Kanada und Deutschland zusammen." (Quelle: quarks.de)

Um unsere Webseite klimaneutral zu stellen, haben wir also die Klicks aller Kunden, Mitarbeiter etc. auf unserer Seite zusammengerechnet, natürlich auch die Besuche von Suchmaschinen-Spider oder Bots. Dabei entstanden 2019 CO2-Emissionen in Höhe von knapp 11,5 Tonnen. Diese Emissionen haben wir durch ein Projekt für Waldschutz in Pará, Brasilien  eingespart. Das Projekt schützt 90.000 Hektar Wald, verbietet die kommerzielle Abholzung und schafft für die ansässigen Familien alternative Einkommensquellen, z. B. durch den Handel mit der Açaí-Frucht.

Bilder © ClimatePartner

 

Klimaneutraler Versand

Alle unsere Pakete an Verbraucherinnen und Verbraucher sowie Händler verschicken wir per DHL GoGreen. Dabei werden die durch den Transport zum Kunden entstehenden Treibhausgase durch Klimaschutzprojekte weltweit ausgeglichen. Die dadurch entstehenden erhöhten Kosten für den Versand übernehmen selbstverständlich wir.

Mehr über die Projekte können Sie auf den Seiten von DHL erfahren: https://www.dpdhl.com/de/verantwortung/umweltschutz/gruene-produkte-services/klimaschutzprojekte.html

 

Eigene Bio-Bienenvölker

Zusätzlich zu den aufgeführten Klimaschutzprojekten unterstützen wir die Umwelt auch lokal. An unserem Firmenstandort haben wir mittlerweile acht Bio-Bienenvölker, die die weiten westerwälder Felder im Umland im Sommer bestäuben und uns einen wunderbaren Bio-Honig bescheren. Neben dem privaten Verbrauch des Honigs setzen wir diesen auch als Rohstoff in unserem Reinigungsschaum Nr.125 ein.

 

Anbau von Bio-Rohstoffen

Neben den Bienen haben wir auf unserem Firmengrundstück knapp 5.000 Quadratmeter Anbauflächen für Bio-Rohstoffe, wo wir aktuell das Wachstum und die Qualität verschiedener Pflanzen und Kräuter testen, etwa Sonnenblumen und Lavendel. Langfristig ist unser Ziel, dass wir Rohstoffe, die auch bei uns im Westerwald im Rahmen unserer Qualitätsansprüche wachsen, auch hier bei uns anbauen. Die Rohstoffe sollen dann natürlich ebenfalls in unseren Produkten eingesetzt werden.

BEQUEM BEZAHLEN MIT:

Wirkstoffe:

Wirkstoff-Lexikon
Lacto-Intensiv Wirkkomplex
Urea / Harnstoff
Mikro-Silber

Beratung:

Gerne beraten wir Sie
telefonisch werktags
von 9 - 16 Uhr:

02689/922980


BIOTURM-Newsletter

Zum BIOTURM-Newsletter anmelden

Newsletter abbestellen

English english
Francais français
 

Zertifizierungen:

Zertifizierungen

 

facebook facebook.com/Bioturm

Impressum | Kontakt | AGB | Liefer- und Zahlungsbedingungen | Datenschutzerklärung | Widerrufsrecht | Sitemap

BIOTURM Händlersuche Händlersuche
+++ kostenloser Versand innerhalb Deutschlands - ohne Mindestbestellwert +++